holzTalk bei Sonepar Suisse AG, Wallisellen

Hochregallager in Holzbauweise

Bildquelle: B3 / Jürg Zürcher

Das erste Hochregallager der Schweiz in Holzbauweise ersetzt das bestehende und am Ende seiner Nutzungsdauer angelangte Zentrallager der Sonepar AG. Auch wurde es den Wachstumsplänen des Unternehmens nicht mehr gerecht. Der Neubau mit den Gebäudeabmessungen von rund 80 x 52 Metern wurde auf der 9‘000 m² grossen Nachbarparzelle realisiert.

Die beiden Kernstücke der Logistik bilden das 23 Meter hohe Hochregallager mit über 5‘500 Palettenplätzen und das automatische Kleinteilelager (AutoStore), in welchem über 55‘000 Behälter Platz finden. Die Anlieferung erfolgt im Erdgeschoss über fünf LKW-Andockstellen. Die Auslieferung wird im Untergeschoss über 18 Lieferwagenrampen sichergestellt. Der neue Umschlagplatz setzt im Strassenverkehr, in der Transportlogistik und auch in Bezug auf nachhaltiges Bauen, verknüpft mit einer hohen Innovation, neue Massstäbe. Beim markanten Hochregallager aus Holz zeigt sich die Innovationskraft des nachhaltigen Baustoffes Holz, der bezüglich Tragsicherheit, Brandschutz, Beständigkeit, Genauigkeit und Wirtschaftlichkeit im Materialvergleich bestehen kann. Für die Tragwerke wurden insgesamt rund 1’500 m³ Fichten- und Tannenholz aus nachhaltiger Waldwirtschaft verbaut

Datum: Mittwoch, 19. Oktober 2022
Ort
: Sonepar Suisse AG, Birgistrasse 10, 8304 Wallisellen

Referenten:
Ramazan Karahan, Sonepar Suisse AG
Christoph Angehrn, B3 Kolb AG
Ivan Brühwiler, B3 Kolb AG

Programm:
15:10 Uhr Eintreffen beim Treffpunkt 
15:20 Uhr Begrüssung und Kurzpräsentation zum Unternehmen Sonepar
15:30 Uhr Bauprojektvorstellung Zentrallager, Schwerpunkt Holzbau und Brandschutz
16:00 Uhr Geführter Betriebsrundgang in zwei Gruppen
17:00 Uhr Austausch und Netzwerken beim Apéro Riche
18:00 Uhr gleitendes Ende der Veranstaltung

Anmeldung:
Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Anmeldeschluss 30. September 2022